BR Deutschland
DDR
Friedensmissionen
Pressespiegel
Tauschliste
Sammlertreffen
Links
Startseite

Willkommen auf meiner Homepage.

Endlich mal wieder ein kurzes Update (Lies hier was es Neues gibt) . Mit den regelmäßigen Aktualisierungen hat es ja wieder nicht geklappt. Na ja, vielleicht wird es irgendwann einmal besser. Rückäußerungen und Verbesserungsvorschläge sind jederzeit willkommen.

Ich möchte euch mit dieser Homepage ein wenig in die Welt des Nummernschilder-Sammelns einführen und Euch einen kleinen Ausschnitt aus meiner Sammlung präsentieren. Ich selbst sammle seit etwa 1985 Nummernschilder von Kraftfahrzeugen aus aller Welt. Inzwischen umfaßt meine Sammlung über 2.500 verschiedene Schilder von allen fünf Kontinenten.

Wenn ihr Fragen oder Hinweise habt schickt mir bitte eine Nachricht per e-mail . Ich bin im übrigen immer auf der Suche nach neuen Schildern aus aller Welt. Angebote sind also jederzeit sehr willkommen.

 
Das bin ich vor meiner beim nationalen Sammlertreffen
in Bad Camberg 2001 preisgekrönten Island-Ausstellung.
(ein paar weitere Bilder von dem Treffen findet Ihr hier)

Auf der ganzen Welt gibt es etwa 5.000 aktive Sammler von Nummernschildern für Kraftfahrzeuge. Diese Sammler sind in mehreren Clubs organisiert. In Deutschland ist es der AKS (Automobil-Kennzeichen-Sammler) mit etwa 100 Mitgliedern, in Europa Europlate mit etwa 500 Mitgliedern aus der ganzen Welt. Außerdem gibt es in Europa auch noch Clubs in den Niederlanden und in Belgien. In Australien sind die Nummernschild-Enthusiasten im NPCC (Number Plate Collectors Club) organisiert. Der größte Club ist in den USA beheimatet. Es ist ALPCA (Automobil License Plate  Collectors Association). Dieser Club existiert bereits seit 1954 und ist ein Sammelbecken für Schildersammler aus aller Welt.



Auf den folgenden Seiten gebe ich Euch einen kleinen Einblick in meine Sammlung:

Dieses Update und weitere Pläne:

In diesem Update habe ich den Pressespiegel um einige Artikel erweitert. Ihr findet hier jetzt auch noch Fachartikel, die von mir in der AKS-Depesche erschienen sind. Darunter als neuester, ein Artikel über die Nummernschilder des Fürstentums Andorra.

In den letzten Updates gab es folgende Ergänzungen:

Ich habe noch einige neue Schilder in der Sektion “Friedensmissionen” hinzufügen können. Sie stammen aus Bosnien-Herzegovina (IFOR) und dem Kosovo (UNMIK und OSCE MK) Hier laso zum ersten Mal ein Schild der OSCE.

Es gibt zwei Neuzugänge im Kapitel DDR. Zum einen habe ich endlich ein Schild mit dem Code QA für ausländische Journalisten ergattern können und zum anderen ein bisher noch unbekanntes Siegel für Diplomaten und Ausländer aus dem Jahre 1986. Beides seht ihr auf den Seiten der DDR für Diplomaten und Siegel .

Außerdem endlich ein Schild aus der nur kurzzeitig verwendeten “blauen” Serie in der britischen Zone.

Dieses Mal wurde neben einigen Korrekturen auch das Kapitel Saarland eingeführt. Es ist mir vor einiger Zeit gelungen zumindest zwei Schilder aus diesem ganz speziellen Kapitel deutscher Nummernschildgeschichte zu ergattern. Diese werden hier gezeigt. Daneben erfolgt eine kurze Schilderung der Entwicklung der Nummernschilder des Saarlandes.

Wieder habe ich die Liste der Friedensmissionen aktualisiert und einige Neuzugänge in diesem Bereich abgebildet (z.B. Schilder aus dem Kosovo von KFOR und EULEX).

Außerdem endlich ein Schild aus der französischen Besatzungszone aus Lindau.

Außerdem wurden im Bereich der Bundesrepublik Deutschland einige Ergänzungen vorgenommen. So sind jetzt Schilder des Bundespräsidenten und von Ministerien sowie von vielen Landesregierungen zu sehen. Daneben auch noch Schilder ehemaliger Bundesbehörden wie Bundespost und Bundesbahn sowie des Bundesgrenzschutzes und der Bundeswasserstraßen- verwaltung. Auch das Kapitel über die Überführungs- und Zollschilder wurde erweitert. Auch im Bereich der Siegel gibt es ein paar Neuerungen zu sehen.

Zu den Versicherungskennzeichen habe ich einen Artikel von mir integriert, der in der Quartals-Zeitschrift des deutschen Kennzeichen Sammlervereins erschienen ist.

Für die Zukunft habe ich immer noch geplant die Codelisten der westlichen Besatzungszonen sowie einige Schilder der neueren EURO-Serie im Bereich der Nummernschildgeschichte der Bundesrepublik Deutschland zu integrieren. Außerdem  sind auch noch Codelisten für die speziellen Ausgaben der Bundespost,  Bundesbahn und Bundesgrenzschutz sowie Zoll vorgesehen.

Sofern Ihr Unterlagen und Informationen besitzt die ich auf  meiner Homepage noch nicht veröffentlicht habe und durchaus interessant sein  könnten, wäre es sehr nett, wenn Ihr Euch mit mir in Verbindung setzen würdet. Besonders interessant sind für mich Autonummernschilder aus den einzelnen Bundesbehörden insbesondere bis 1956. Meine  E-Mail-Adresse findet Ihr weiter unten.



Tragt Euch in mein Gästebuch ein oder seht Euch an, wer mich noch  hier besucht hat:

 

 

 


Anregungen / Tips / Kommentare / Angebote? Dann  schickt mir ein e-mail

 

 

ralf@hegis.de

Ihr könnt mich auch mit normaler Post oder Fax erreichen

Ralf Hegewald, Wacholderweg 6, D-28876 Oyten, Germany
Fax: xx49-4207-7379

 



 

[Startseite] [BR Deutschland] [DDR] [Friedensmissionen] [Links-d] [Sammlertreffen]